Farbpunktur
Info

-

Die Farbpunktur nach Peter Mandel lässt sich im Prinzip bei allen Erkrankungen entweder therapiebegleitend oder als Alleintherapie einsetzen. Wegen ihrer regulativen Wirkung ist sie eine ideale Maßnahme zur Krankheitsvorbeugung. Die Vielschichtigkeit dieses wichtigen Therapieverfahrens lässt eine sehr individuelle, sensible und nebenwirkungsfreie Behandlung zu, die alle Körper- und Bewusstseinsebenen mit einbezieht.

Die Farbpunktur ist ein erfolgreiches und bewährtes Therapiesystem, bei dem spezielle Farben und Grauschattierungen punktuell oder flächig über die Haut in den Körpers eingeschleust werden.

Farbschwingungen lösen im Körper mittelbar und unmittelbar die unterschiedlichsten Reaktionen aus. Die Farbpunktur verbindet traditionelle chinesische Medizin und überlieferte Farbindikationen mit den neuesten Erkenntnissen der Biophotonenforschung des Biophysikers Fritz-Albert Popp.

Über spezielle Punkte und Zonen der Haut werden den Körperzellen und -systemen gezielt ausgleichende Informationen "per Farbe" zugeführt. Denn die Haut ist nicht nur Schutz und Umhüllung, sie ist auch Antenne und Umwandler für alle Arten von Schwingungen, die uns umgeben. Sie "sieht" Farben, und entsprechend der Lokalisation der farbpunktierten Hautzonen wertet unser Gehirn diese Farben unterschiedlich aus.

Die Stimulation sensibler Hautzonen und -punkte erfolgt mit verschiedenen Therapiefarben.

Diese Information entfaltet nun im Körperinnern ganz gezielt ihre Wirkung, weil die Körperzellen durch die eingeschleuste Farbschwingung zum Mitschwingen veranlasst werden. So lernt die einzelne Zelle, durch die harmonischen Impulse Disharmonien auszugleichen und zu der ihr gemäßen natürlichen Eigenschwingung zurückzufinden.